Hässlich, aber lecker: Indisches Spinat-Kartoffel-Linsen-Curry

Wer gerne läuft, gerne isst und gerne kocht, interessiert sich früher oder später zwangsläufig dafür, wie sich diese drei Leidenschaften miteinander in Einklang bringen lassen. Dabei entstehen mitunter gesunde Eigenkreationen wie mein Dal-Palak-Curry – das hässlichste Gericht, das ich je gekocht habe. Hässlich, aber megalecker.

Spinat, Linsen, Kartoffeln – alles auf einen Blick.

Ob es das Gericht so oder so ähnlich schon in einschlägigen indischen Restaurants gibt, weiß ich nicht, will ich auch nicht wissen. Dass in Spinatgerichten beim Inder gerne Kartoffeln stecken, weiß ich aber. Und rote Linsen gibt es ja auch sehr oft.

Essen mit indischem Touch

Ich war auf der Suche nach einem vegetarischen Gericht, das möglichst auch noch einen indischen Touch haben sollte. Die Hauptbestandteile sind Spinat, Kartoffeln und rote Linsen. Und wenn ich indisch koche, benötige ich wenigstens keine Ausrede, warum ich so großzügig mit den Chilis ungehe.

Exotische Gewürze.

Dazu gibt es Reis, Naan würde aber sicherlich auch sehr gut schmecken. Wer keine Beilage möchte, nimmt einfach mehr Kartoffeln und wer sich lowcarb ernährt, ist bei mir falsch.

Dass dieses Gericht extrem läuferfreundlich ist, muss ich gar nicht groß betonen. Spinat, Linsen, Kartoffeln, Chilis, Joghurt – das ist alles gut und gesund.

Zutaten für zwei hungrige Läufer:

  • 500 Gramm Blattspinat
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 Esslöffel rote Linsen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Knoblauch
  • Chilis
  • Zwiebeln
  • Garam Masala
  • Curryblätter
  • Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer

So kocht ihr Spinat-Kartoffel-Linsen-Curry

In einer möglichst großen Pfanne etwas Bitterschmalz oder Pflanzenöl erhitzen und darin eine Zwiebel langsam bräunen. Anschließend Garam Masala, Kurkuma, Curryblätter, nach Belieben Chilis und frisch gewürfelten Knoblauch hinzufügen und mitdünsten.

Chilis sorgen für den richtigen Pepp.

Den Spinat nach und nach in die Pfanne geben und ständig rühren.
Wenn der Spinat geschrumpft ist, die gewürfelten Kartoffeln und die roten Linsen hinzugeben und mit 250 ml Wasser angießen. Ab und an Wasser nachgießen, sodass die Kartoffeln und Linsen kochen können.

Wenn die Kartoffeln gar sind, zwei bis drei Esslöffel Joghurt (3,5% Fett) unterrühren.

Als Beilage Reis, Brot oder nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.