Laktattest und Trainingsplan – das Paket vorm Antelope Canyon Ultra

Keine zwei Monate mehr bis zum Antelope Canyon Ultra, und mir geht der Arsch auf Grundeis. Sorry für die Wortwahl, aber es ist so. Zum Auftakt des Endspurts stand erst mal ein Laktattest auf dem Plan. Mir erfreulichem Ergebnis immerhin. Und danach habe ich mich endlich getraut, mir den Trainingsplan anzuschauen – ich bin entsetzt!

„Laktattest und Trainingsplan – das Paket vorm Antelope Canyon Ultra“ weiterlesen

Gute Vorsätze zum neuen Jahr – und wie du sie einhalten kannst

Es ist in jedem Jahr dasselbe Problem: Zum Jahresanfang stehen gute Vorsätze im Raum, die dann nur höchstens bis zum Frühlingsanfang wirklich durchgezogen werden. Wobei – sind wir mal ehrlich – oft ist spätestens mit dem Ende der Weihnachtsferien und dem wieder einsetzenden Alltag Schluss mit dem neuen Lebenswandel. Lauftrainer Helmut Bezani gibt Tipps, wie es dennoch klappt.

„Gute Vorsätze zum neuen Jahr – und wie du sie einhalten kannst“ weiterlesen

Orientierung beim Laufen – die Brieftaube in mir

210 Minuten soll ich laufen, sagt der Trainingsplan. Es dauert eine Weile, bis ich ausgerechnet habe, dass das dreieinhalb Stunden sind. Nachdem das erledigt ist, stellt sich die nächste Aufgabe: Wo laufe ich her? Und wie finde ich einen Weg, von dem ich gar nicht weiß, ob es ihn gibt? Verlassen kann ich mich dabei stets auf mein untrügerisches Zeitgefühl und meinen brieftaubenartigen Orientierungssinn.

„Orientierung beim Laufen – die Brieftaube in mir“ weiterlesen

Alle Jahre wieder: Laufplanung für deinen Saisonhöhepunkt

Über den Feldern wabert der Nebel, die Tage werden kürzer, die Laufklamotten dicker – es ist Herbst, und das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Das Laufjahr ist ohnehin durch. Vielleicht steht noch ein Silvesterlauf an, aber ansonsten ist der Kalender leer. Zeit, das kommende Jahr durchzuplanen. Lauftrainer Helmut Bezani von Lauffieber Dortmund verrät, wie es geht.

„Alle Jahre wieder: Laufplanung für deinen Saisonhöhepunkt“ weiterlesen

Besser als „Born to Run“: „Warum wir laufen“ von Ronald Reng

Ich bin ja immer skeptisch, wenn Bücher als Pflichtlektüre angepriesen werden. Entsprechend lang hat es gedauert, bis ich dann doch „Born to Run“ gekauft und sofort verschlungen habe. Eher zufällig bin ich neulich über Ronald Rengs „Warum wir laufen“ gestolpert. Mein Urteil: Pflichtlektüre!

„Besser als „Born to Run“: „Warum wir laufen“ von Ronald Reng“ weiterlesen