Der Generationen-Konflikt — Beobachtungen beim Hallentrainng

Gesperrte Stabhochsprunganlage in der Helmut-Körnig-Halle.Eigentlich wollte ich meinen arbeitsfreien Tag nur nutzen, um hemmungslos zu ballern. Intervalle in der Halle. Auf der gleichen Bahn laufen, auf der eine Woche zuvor Profis wie Christina Hering, Gesa Krause oder Konstanze Klosterhalfen ihre Spikeabdrücke hinterlassen hatten — meine Hoffnung: Da musste doch etwas auf mich abfärben. Das Training war toll. Und nebenbei könnte ich noch interessante Studien betreiben.

„Der Generationen-Konflikt — Beobachtungen beim Hallentrainng“ weiterlesen

Stars hautnah bei den Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Dortmund

Deutsche Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Dortmund.

Versprechen sollten gehalten werden, heißt es. So standen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten nicht nur die Sportler auf dem Prüfstand, sondern auch der Sport-Standort Dortmund. Am Ende waren wohl alle von allem überzeugt: Der DLV und die Athleten vom Dortmunder Publikum und die Dortmunder von den Athleten. Denn die zeigten sich von ihrer besten Seite und machten Werbung für ihren Sport.

„Stars hautnah bei den Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Dortmund“ weiterlesen

Ein Satz heiße Ohren – der Glaubenskrieg um Musik beim Laufen

Kaum eine Diskussion rund um den Laufsport wird so erbittert geführt wie die, ob man nun mit oder ohne Musik oder andere akustische Unterhaltung/Untermalung/Unterstützung laufen soll. Fällt die Frage nach passender Laufmusik, bringen die Gegner ihre Geschütze in Stellung – und schießen scharf. Warum ist das so?

„Ein Satz heiße Ohren – der Glaubenskrieg um Musik beim Laufen“ weiterlesen

Dortmund trainiert für Olympia 2018 in Pyeongchang

Wer hätte gedacht, dass Dortmund eine Wintersport-Hochburg ist? Okay, Eiskunstläuferinnen kamen immer mal wieder aus der Westfalenmetropole. Aber zum Eislaufen benötigt man schließlich keine Berge. Bei „echtem“ Wintersport geht es auf Eis und Schnee bergab. Doch auch da ist Dortmund auf dem Weg an die Weltspitze— beim Bobfahren. Zufälligerweise kenne ich einige dieser Helden des Eiskanals. Meine Erkenntnis: Weltmeister und Olympioniken sind auch nur Menschen — und zwar nette.

„Dortmund trainiert für Olympia 2018 in Pyeongchang“ weiterlesen

Leichtathletik-Meeting zeigt’s: Dortmund kann mehr als nur Fußball

Der 21. Januar 2018 darf rückblickend hoffentlich als Tag der Wiedergeburt Dortmunds als seriöser Standort für Leichtathletik angesehen werden. Die LG Olympia Dortmund hatte es gemeinsam mit lokalen und überregionalen Sponsoren geschafft, Teile der deutschen Leichtathletik-Elite nach Dortmund zu holen. Mission erfüllt gilt zumindest für den Frauen-Sprint, denn das dortige Starterfeld hat getrost das Prädikat „Weltklasse“ verdient.

„Leichtathletik-Meeting zeigt’s: Dortmund kann mehr als nur Fußball“ weiterlesen

Eine Frage des Stils – Hilfe, mein Selbstbild hängt schief!

Voller Elan und mit der Kraft ungeahnter Energiereserven erhöhe ich das Tempo. Nur noch wenige hundert Meter bis zum Ziel – noch einmal gebe ich alles. Ich renne, die Knie heben sich, die Füße fliegen. Ich spüre Wind im Gesicht. Beim Endspurt eines Laufs fühle ich mich wie ein echter Sportler. Diese Dynamik, dieses Tempo, dieses Gefühl, dieser Stolz!
Und dann sehe ich Fotos und weiß: Da stimmt was nicht.

„Eine Frage des Stils – Hilfe, mein Selbstbild hängt schief!“ weiterlesen

Hässlich, aber lecker: Indisches Spinat-Kartoffel-Linsen-Curry

Wer gerne läuft, gerne isst und gerne kocht, interessiert sich früher oder später zwangsläufig dafür, wie sich diese drei Leidenschaften miteinander in Einklang bringen lassen. Dabei entstehen mitunter gesunde Eigenkreationen wie mein Dal-Palak-Curry – das hässlichste Gericht, das ich je gekocht habe. Hässlich, aber megalecker.

„Hässlich, aber lecker: Indisches Spinat-Kartoffel-Linsen-Curry“ weiterlesen